MIGRACHIV: Journalistin Valéria da Silva Fekete

MIGRACHIV: Journalistin Valéria da Silva Fekete

  • Beitrags-Autor:

„Wir werden doppelt diskriminiert: als Migrantinnen, als Frauen, und wenn es eine Migrantin ist mit dunkler Haut, also eine schwarze Migrantin ist, dann ist es schon doppelt. Dann als Frau noch dreifach.“

Valéria da Silvia Fekete engagiert sich politisch für die Rechte von Migrantinnen und Migrantinnen. Mit Bildungsarbeit kämpft sie gegen Rassismus und Diskriminierung.

Valéria lebt seit 1999 in Deutschland. In ihrer brasilianischen Heimatstadt Rio de Janeiro hat sie lange Zeit als Journalistin und in der Öffentlichkeitsarbeit gearbeitet. 

In Deutschland ist sie aktiv in zahlreichen Projekten, wie den Vereinen Wahlkreis 100%, Zeugen der Flucht oder zusammen leben. Bei DaMigra, dem Dachverband der Migrantinnenorganisationen, hat Valéria von 2017 bis 2019 als Projektkoordinatorin im Projekt MUT-Macherinnen gearbeitet. 

„Für mich steht Respekt an oberster Stelle. Weil, wenn es Respekt gibt, dann kann alles geben. Dann funktioniert alles. Ich würde vielleicht in Respekt zusammenfassen, was wir erwarten, oder was ich erwarte.“
Im Studio des Senders Radio Dreyeckland
Im Studio des Senders Radio Dreyeckland
Im Studio des Senders Radio Dreyeckland
Bei symbolischen Wahlen mit dem Freiburger Verein Wahlkreis 100%
Bei symbolischen Wahlen mit dem Freiburger Verein Wahlkreis 100%
In Stuttgart zur 100-Jahr-Feier Frauenwahlrecht in Deutschland
In Stuttgart zur 100-Jahr-Feier Frauenwahlrecht in Deutschland

Podcast herIDEA - sie, engagiert, diverskulturell

Abonniere herIDEA auf den gängigen Podcast-Plattformen: