SPEAK OUT! Gegen Rassismus und Sexismus

SPEAK OUT!

Gegen Rassismus und Sexismus.

Erfahrungen austauschen. Sich gemeinsam wehren.

Migrantinnen und Postmigrantinnen, Schwarze Frauen, Sintezze und Romnja, sichtbare Musliminnen und geflüchtete Frauen erleben alltäglich Rassismus und Diskriminierung. Auch als Frauen werden sie in vielen Lebensbereichen – zum Beispiel im Beruf und in der Familie – benachteiligt.

In Speak Out! könnt ihr eure Erfahrungen teilen und öffentlich machen. Ihr erzählt und diskutiert zu zweit. In Teams entwickelt ihr Strategien, wie ihr euch gemeinsam wehren könnt. Und ihr werdet sichtbar – in Veranstaltungen, mit Podcasts oder Kurzvideos, in Texten, Bildern, als Zeitzeuginnen.

Austauschen und Kennenlernen in SPEAK OUT! für Migrantinnen, Schwarze Frauen und Frauen Of Color und alle Interessierte
Freitag, 22. März 2024, 18-20 Uhr,
im Feministischen Zentrum, Faulerstraße 20

„Lass uns reden!“ – partizipatives Erzählcafé
Donnerstag, 29.2.2024 um 19 Uhr in der VHS, Rotteckring 12
Interkultureller Austausch im Thema Rassismus und Sexismus.

SPEAK OUT! Termine Januar – März 2024
Öffentliche Veranstaltungen und Workshops hier im Überblick.

Hier kannst du mit uns Kontakt aufnehmen.

Das Neueste von SPEAK OUT! direkt ins E-Mail-Postfach. 
Melde dich an…

„herIDEA – sie, engagiert, diverskulturell“
Abonniere herIDEA auf Spotify | Deezer | Apple Podcast

SPEAK OUT! wird am Institut für angewandte Forschung der Katholischen Hochschule Freiburg in der Region Freiburg realisiert und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ bis Ende 2024 gefördert. Kooperationspartnerinnen sind u.a. der Migrant:innenbeirat Freiburg, das Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg und die Vereine Fairburg und Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg.