MIGRACHIV: Behshid Najafi, welche Gesetze müssen sich ändern für Frauen in Deutschland?

„agisra ist gegen Sexismus, gegen Rassismus und ich kann konkrete Arbeit machen. Ich kann einzelne Frauen unterstützen, ich kann aber auch politische Arbeit machen für alle Frauen. Wenn meine Freundinnen im Iran solche Arbeit machen, kommen sie ins Gefängnis. Und hier bekomme ich ein Gehalt und Anerkennung. Und das war toll für mich.“

Weiterlesen MIGRACHIV: Behshid Najafi, welche Gesetze müssen sich ändern für Frauen in Deutschland?

MAGAZIN: Eine Frau als Vorbild im Beruf – Dr. Carmen Luz Herlinghaus

„Ich beklage mich nicht. Auf gar keinen Fall. Ich bin froh, dass ich meine Kinder habe, dass ich mein Beruf hatte. Das hat mir sehr viel Freude gegeben. Und jetzt versuche ich mein Rentenalter zu genießen und arbeite ein bisschen auch, weil es mir Spaß macht, und ich fühle mich auch gesundheitlich relativ gut. Ich glaube meine Lebensaufgabe habe ich erfüllt.“

Weiterlesen MAGAZIN: Eine Frau als Vorbild im Beruf – Dr. Carmen Luz Herlinghaus

MAGAZIN: Leben in Deutschland als „Geduldete“

„Das kann man wahrscheinlich schwer im ganzen Ausmaß nachfühlen, wenn man davon überhaupt nicht betroffen ist. Aber vielleicht schon nachvollziehen, dass es schlimm ist immer zu wissen, vielleicht bin ich noch sechs Jahre hier oder vielleicht bin ich mein ganzes Leben hier oder vielleicht nur noch bis übermorgen.“

Weiterlesen MAGAZIN: Leben in Deutschland als „Geduldete“

Anwältinnen ohne Grenzen e.V.

Jasmina Prpíc ist Juristin und gründete 2007 den Verein Anwältinnen ohne Grenzen e.V. Sie engagiert sich für Frauenrechte, hält Vorträge und wurde mehrfach für ihr Engagment ausgezeichnet.

Weiterlesen Anwältinnen ohne Grenzen e.V.

MIGRACHIV: Beyza, nehmen uns Muslima die Kultur weg?

„Niemand nimmt dir deine Kultur weg, nur weil er sagt, ich bin jetzt eine Muslima oder ein Moslem, der in Deutschland lebt. Ich verstehe nicht, was diese Sorge dahinter ist. Wenn du deine Kultur lebst, und wenn du sie genießt, dann hättest du keine Angst davor, dass irgendjemand kommt und dir diese Kultur wegnimmt.“

Weiterlesen MIGRACHIV: Beyza, nehmen uns Muslima die Kultur weg?

MAGAZIN: Migration und psychische Gesundheit – Interview mit Khola Maryam Hübsch

Migrantinnen sind mit Diskriminierung und Chancenungleichheit konfrontiert, die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben können. Khola Maryam Hübsch ist Autorin und Referentin zum Thema Islam. Sie engagiert sich für den interreligiösen Dialog.

Weiterlesen MAGAZIN: Migration und psychische Gesundheit – Interview mit Khola Maryam Hübsch

MIGRACHIV: Meral Gründer, wann kommt in Deutschland das kommunale Wahlrecht für alle?

„Ich finde gesellschaftliches Engagement in jeglicher Form - egal, ob Müll sammeln, jemanden beraten oder im Kindergarten - ich finde das wichtig. Das macht unsere Gesellschaft aus. Das ist auch der Ausschlag gebende Punkt für Zusammenhalt, über Grenzen zu gehen, auch persönliche Grenzen, um Menschen näher und besser kennenzulernen. Um offen zu sein, Diversität anzuerkennen, und vielleicht auch Spaß an Diversität zu finden.“

Weiterlesen MIGRACHIV: Meral Gründer, wann kommt in Deutschland das kommunale Wahlrecht für alle?

MIGRACHIV: Valéria da Silva Fekete, was muss sich verändern in Deutschland für Schwarze Menschen?

„Wir werden doppelt diskriminiert: als Migrantinnen, als Frauen, und wenn es eine Migrantin ist mit dunkler Haut, also eine schwarze Migrantin ist, dann ist es schon doppelt. Dann als Frau noch dreifach.“

Weiterlesen MIGRACHIV: Valéria da Silva Fekete, was muss sich verändern in Deutschland für Schwarze Menschen?